Ist ISSUU kostenlos? Gibt es deutsche Alternativen?

Ist ISSUU kostenlos? Gibt es deutsche Alternativen?

Für alle Neugierigen vorab: Eine professionelle deutsche Alternative zu Issuu ist der Gratis-Service www.Yumpu.com. Yumpu bietet in der kostenlosen Version mehr Funktionen, als Issuu in der Bezahlversion (Issuu Premium $35/Monat).

Doch was genau ist Issuu? Auf Issuu findet man Dokumente, die von anderen Nutzern erstellt wurden, in einer Online-Ansicht auf der Webseite. Sie können dort auch von Besuchern angeklickt und gelesen werden. Die meisten Dokumente sind in englischer Sprache verfasst worden.

Wer kostenlos sein Online-Magazin anhand seiner PDF-Datei erstellen möchte, möchte sich in den seltensten Fällen durch unverhältnismäßige monatliche Kosten, an eine Firma binden, noch dazu, wenn es bei einer anderen Internetseite kostenlos/günstiger und von den Möglichkeiten her mindestens genau so umfangreich ist. Dies waren meine erste Issuu Erfahrungen, aber wie unterscheidet sich denn nun Issuu und die deutsche Issuu Alternative im Detail?

Kostenlose deutsche Issuu Alternative:

Durch das Internet kann man heute in windeseile seine Arbeiten in der Welt verbreiten. Womöglich klingt dies einfach, ist es aber teilweise nicht. Denn wie bei allen Auswahlmöglichkeiten im Leben, hat man auch hier die Qual der Wahl. Zahlreiche Anbieter und zahlreiche Internetseiten, mitsamt teilweise völlig verschiedenen Features, sind heute in der schnelllebigen Gesellschaft gang und gäbe.

myPDFBookshelf

Magazine die mit dieser Issuu Alternative erstellt werden sind auf allen Geräten lesbar.

Für viele Firmen hilfreich und kundengewinnend, sind Online-Flyer oder Online-Magazine, sogenannte flipbooks oder ePaper. Diese können auf zahlreichen Wegen vertrieben werden. Im Idealfall sollten diese Möglichkeiten des Erstellens- oder des Vertreibens kostenlos sein. Möchte man seine Datei, wie z.B seine PDF-Datei, in ein Magazin umwandeln, findet man im Internet eine große Seite namens Issuu.com. Es lässt sich bereits an dieser Stelle sagen, dass ich mit Issuu schon Erfahrungen gemacht habe, die nicht wirklich die besten sind. Gerade in Sachen Möglichkeiten beim Erstellen des Magazines und in Sachen Preis tendiere ich deutlich mehr zur deutschen Alternative.

Eine Alternative zu dem Dienst von Issuu wäre der kostenlose Service von Yumpu.com, bei der ebenfalls PDF-Dateien in einfach zu handhabende Dokumente umgewandelt werden können. Diese lassen sich ebenfalls in die eigene Homepage, aber auch in den eigenen Blog anbinden. Die Benutzerführung ist in deutsch.

So können die Nutzer viel einfacher die eigenen PDF-Dokumente in ein E-Paper verwandeln lassen. Außerdem lassen sich, innerhalb der erstellten Dateieen, ganz einfach Audio-Dateien, Youtube Videos, Soundcloud Audio und Weblinks einbinden.

Das Lesen eines erstellten Dokuments wird so zum interaktiven Erlebnis, schließlich lassen sich die Audio- und Video-Dateien direkt im Dokument abspielen. Die Weblinks können zudem angeklickt werden, so dass sich der Leser zum Beispiel genauer auf einer zum Dokument gehörigen Internetseite informieren kann.

In diesem Video sehen Sie die Features des sogenannten Hotspot Editors:

Einen eigenen Web-Kiosk gefällig?

Der Herausgeber kann bei Yumpu außerdem seinen eigenen Kiosk im Internet schaffen. Dort finden seine Leser die Publikationen, die von ihm herausgegeben werden. So ist es extrem einfach, seine Leserinnen und Leser dauerhaft an sich zu binden. Dies funktioniert unter anderem über eine eigene Domain, die von den Machern von Yumpu.com angeboten wird.

Hier sind einige Beispiel Kiosks:

Einen derartigen Kiosk gibt es nicht nur für den PC, sondern auch als App. So kann der Benutzer seine eigene App erschaffen, mit dem er seine Dokumente anbieten kann. Es bietet außerdem eine Sozial-Media-Funktion an. Damit lassen sich die eigenen Inhalte ganz einfach über die sozialen Netzwerke teilen. So wird eine größere Leserschicht erreicht.

Wegen all dieser Leistungen ist Yumpu.com eine ansprechende Alternative zu anderen Anbietern, die zudem oftmals viel Geld für ihren Service verlangen.

Daher lässt sich die Frage „Ist Issuu kostenlos“ eindeutig beantworten: Wer mehr möchte, muss mehr bezahlen, so tendieren natürlich viele zu einer Alternative. Manche Dokumente machen sich auf einem E-Book-Reader besser. Dies trifft zum Beispiel auf E-Books zu, die über Issuu.com aus einer PDF-Datei erstellt werden können. Doch Isssuu.com bietet den Nutzer auch hier zur Kasse. Fast 30 Dollar sind notwendig, damit die Besucher das jeweilige Dokument auch auf ihrem E-Book Reader lesen können. Ist Issuu kostenlos? Hier leider nicht.

myPDFMoneySo lässt die Frage „Ist Issuu kostenlos“ eindeutig beantworten: Der Nutzer kann, wenn er den kompletten Service nutzen möchte, viel Geld beim Anbieter lassen und leider ist Issuu auch nicht in deutsch verfügbar. Dies trifft insbesondere auf die Werbeanzeigen zu, die dort geschaltet werden können. Hier kann es richtig teuer werden, denn Issuu.com bucht das Geld einfach von der Kreditkarte ab. Wer sich die Frage „“Ist Issuu kostenlos““ stellt, sollte dieser Vorgehensweise Beachtung schenken.

Meine Erfahrungen mit Issuu:

Trotz ausführlichem Test von Issuu bin ich, als Beispiel, mittlerweile zur Alternative Yumpu umgestiegen. Dadurch spart man unter anderem die Kosten, die für einen gedruckten Katalog anfallen. Außerdem ist es hier möglich, die Inhalte im Internet zu präsentieren und sie so einem breiten Lese-Publikum zur Verfügung zu stellen. Somit sind meine Erfahrungen in Richtung Issuu zwar durchaus positiv aber nach einiger Zeit wollte ich etwas Neues ausprobieren.

myPDFScreenshot

Für mich ist es der beste Service

Bereits während ich mir damals meine Issuu Erfahrungen angeeignet habe, merkte ich, wie einfach die Vorgehensweise hier ist. Zudem wurde mir, dank meiner Issuu Erfahrungen, bewusst, wie viel Geld ich im Gegensatz zu einer Print-Version sparen kann. Dazu kommt, dass ich auf diese Weise viel mehr Leser erreiche, als wenn ich meine Prospekte drucken und verteilen lassen würde. Es gibt somit viele Argumente, die für ein solches Vorgehen sprechen.

Dazu kommt natürlich auch, dass das Internet immer mehr genutzt wird und heutzutage aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photo-coins-along-rising-peaks-chart-line-eur-gbp-european-british-white-background-scene-image47676755So kann zum Beispiel der eigene Shop genau dort beworben werden, wo man ganz automatisch auf eine recht große potenzielle Leserschaft trifft. Bereits durch meine Issuu Erfahrungen ist mir aufgefallen, wie viele Menschen das Internet wirklich nutzen. Ein Prospekt hat online oftmals weitaus bessere Chancen, betrachtet zu werden, als die gedruckte Version. Letzteres wird leider nämlich viel zu oft ungelesen in den Papiermüll geworfen. Ein Online-Magazin dagegen, dass vielleicht sogar noch mit Videos ausgestattet ist, sorgt für ein weitaus größeres Interesse. Und ganz nebenbei wird so auch der Müllberg verkleinert, wodurch man ebenfalls der Umwelt etwas Gutes tut.

An dieser Stelle gehe ich beispielhaft darauf ein, welche Schritte man als User gehen muss, wenn man bei Yumpu sein Online-Magazin erstellen möchte. Ich gehe deswegen auf diese Schritte ein, um zu demonstrieren, wie einfach und vorallem unkompliziert dies geschieht. Ist man auf der Startseite angekommen, fällt einem direkt die ordentliche und aufgeräumte Internetseite ins Auge. Das Menü, mit deren Hilfe man sein Online-Magazin erstellen kann, ist bereits deutlich zu erkennen. Beim Klick in die Upload Box kann man direkt sein PDF für den Upload und das Umwandeln auswählen. Bei den von mir gemachten Issuu Erfahrungen, geht dies bei Yumpu.com am schnellsten und einfachsten.

myPDFUploadStarten

Eine Registrierung ist nötig, läuft aber komplett kostenlos und ohne versteckte Kosten im Nachhinein ab. Hat man sich dort registriert und seine Datei zum Hochladen ausgewählt, beginnt der Service bereits mit dem Unwandeln. Im Grunde genommen könnte man nun sagen, man sei fertig. Aber selbst nach dem Erstellen des Magazines hat man noch zahlreiche Möglichkeiten der Bearbeitung. Ist das fertige Werk erstellt, kann man mit einem Editor noch einige Verbesserungen und Einstellungen vornehmen. Wichtig sind vor allem ein aussagekräftiger Titel und eine ausführliche Beschreibung. Dies hilft dass das Magazin in Suchmaschinen höher indexiert wird.

Nun ist das eigene Werk, ein komplett umblätterbares Online-Magazin erstellt. Um sein Werk auch der Masse von Leuten zugänglich machen zu können, kann man nun das fertige Werk auf Seiten wie Facebook oder Twitter teilen. Somit ist auch gewährleistet, dass man sein Magazin auch unter die Leute bringen kann. Und gerade in Zeiten des Internets setzen viele Firmen bewusst auf diese Tatache des viralen Marketings im weltweiten Datennetz. Meine gemachten Issuu erfahrungen sind da nicht optimal.

Kostenlose deutsche Issuu Alternative

So besitze ich nun seit einiger Zeit nicht nur Erfahrungen mit Issuu, sondern auch der deutschen Alternative. Ich nutze es jetzt bereits seit Längerem, um die Prospekte meines Unternehmens von einem PDF in ein Blättermagazin umzuwandeln. Das jeweils aktuelle Prospekt füge ich anschließend auf meiner Homepage sowie auf meinem Blog ein und erreiche dadurch bereits eine sehr breite Leserschaft.

Hier ist ein Beispiel Katalog von mir:

Mittlerweile bin ich zusätzlich dazu übergegangen, unterschiedliche und jeweils zum Thema passende Videos einzugliedern. Das kommt laut meiner Leserschaft gut an und wertet das Dokument noch einmal auf. Außerdem teile ich das umgewandelte PDF auf Facebook, sodass sich die Anzahl der Leser ein weiteres Mal erhöht. Zuerst habe ich nur die kostenlosen Möglichkeiten genutzt, aber als ich nach einiger Zeit von dem Dienst überzeugt gewesen bin, habe ich mich zusätzlich auch für die kostenpflichtigen Optionen entschieden. Diese brachten mir weitere Vorteile ein, auf die ich heute nicht mehr verzichten möchte. So bin ich beispielsweise mittlerweile dazu übergegangen, den APPKiosk zu nutzen.

Schnell und einfach unkompliziert

Trotz meiner früheren Issuu Erfahrungen hat mich Yumpu.com voll und ganz überzeugt. Die einfache und schnelle PDF-Umwandlung in ein hochwertiges, blätterbares Dokument sowie die vielen weiteren Optionen sind für mich die ideale Möglichkeit, um meine Inhalte online zu stellen. Ebenfalls die deutsche Oberfläche bringt meiner Erfahrung nach viele tolle Alternativen zum Erstellen von blätterbaren PDF Dokumenten. Da das Handling sehr einfach ist, muss man hier keine umfangreichen Vorkenntnisse besitzen. Positiv ist ebenfalls, dass das Erstellen der Blätterkataloge kostenlos ist. So hat man die freie Wahl, ob man sich eine Alternative zu Issuu sucht, oder ob man dabei bleibt oder sich für die weiteren kostenpflichtigen Optionen entscheiden möchte.

myPDFwinnerAn dieser Stelle empfehle ich mit ruhigen Gewissen, beim Wunsch des Erstellens eines Online-Magazines oder ähnlichem, zu Yumpu zu greifen. Auf dieser Internetseite hat man kostenlos die Möglichkeit, seine PDF-Datei schnell und unkompliziert in ein blätterbares Magazin umwandeln zu können. Damit sein nun erstelltes Werk auch zahlreiche Leser findet, bietet der Service einem verschiedene Möglichkeiten zur Verbreitung. Sein Werk via Twitter oder Facebook zu teilen, geht hier schnell und unkompliziert von der Hand. Möchte man sein Werk lieber auf seiner Internetseite einbinden, funktioniert dies mithilfe eines Codes den man beim Erstellen des Magazines bekommt, schnell und einfach.

Da einige User wenig- oder keine Programmierkenntnisse besitzen, hat das deutsche Unternehmen dieses System zum Einbinden auf die Internetseite vereinfacht. Ebenfalls Links oder Datein, wie Bilder oder Videos, lassen sich problemlos in sein Online-Magazin einbinden.So ist das Einbinden des fertigen Werkes ohne Programmierkenntnisse möglich. Ganz im Gegensatz zu meinen gemachten Issuu erfahrungen. Seine fertigen Werke lassen sich dann in einer Galerie bestaunen und in einer Art Webkiosk vereinen. Im APPKiosk kann man ebenfalls durch sein Mobilgerät seine Magazine vertreiben und auch verkaufen. An Möglichkeiten, sein professionelles Online-Magazin völlig kostenlos anhang seiner PDF-Datei erstellen zu können, mangelt es bei der kostenlosen Issuu Alternative nicht. Mit wenigen Schritten lässt sich eine weitere geschäftsfördernde Maßnahme, das Online-Magazin, erstellen und durch das Vertreiben an Leser und Firmenkunden bringen. Somit steht Yumpu im Gegensatz zu meinen Issuu erfahrungen.

Ich möchte nun ein kleines Fazit ziehen

logoNachdem ich einmal eine PDF-Datei fertiggestellt hatte, die ich gerne in ein Online-Magazin umwandeln wollte, ging ich auf längere Suche im Internet. Nach dem Ausprobieren verschiedener Seiten, machte ich mit Issuu Erfahrungen und diese waren aufgrund der oben geschilderten Tatsachen, nicht sonderlich gut. Dann geriet ich an die deutsche Alternative und war begeistert. Viele Möglichkeiten in Sachen Erstelllung und Teilung und die Tatsache, dass sämtliche Features für sein Online-Magazin dort kostenlos sind, stimmte mich begeistert. Ich empfehle den Service völlig bedenkenlos und mit Sicherheit weiter. Hier kann man nicht allzuviel falsch machen. Bei Yumpu sind meine Erfahrungen, im Gegensatz zu denen bei Issuu, sehr gut.

 

 

Kerstin Merber

Willkommen auf mypdf.me! Mein Name ist Kerstin und ich bin selbständige Grafikerin und nebenbei Webdesigner. Bei meiner Arbeit stosse ich immer wieder auf Fragen was PDF Dateien angeht und möchte dir die Antworten dazu hier auf dieser Seite zur Verfügung stellen.

21 Kommentare
  1. Hallo Kerstin,

    Ich habe mir jetzt (ich bin ehrlich) nicht den ganzen Artikel durchgelesen. Habe aber auf Anhieb das gefunden, was ich gesucht habe. Eine gute Alternative zu Issuu in deutscher Sprache.

    Bin jetzt extra nochmals zurück gekommen um dir zu sagen, dass du hier eine klasse Arbeit machst. Ich habe selbst einen blog und weiss, wieviel Arbeit da drinnen steckt!

    Also, weiter so!

    Liebe Grüße

    Peter

    Kommentar absenden
    • Kerstin Merber

      Hallo Peter,

      Es freut mich, dass dir mein Beitrag geholfen hat. Ist auch gar nicht schlimm, dass du nicht fertig gelesen hast. Die Hauptsache ist, dass du die perfekte Lösung für dich gefunden hast!

      Viele Grüße

      Kerstin

      Kommentar absenden
    • Hallo Kerstin,

      Der Bericht ist echt informativ, jetzt weiß ich was issuu macht,
      dennoch hab ich eine Frage. Wenn ich bei issuu die Magazine etc. Nur lesen möchte, kostet das dann auch was? Weil ich möchte keine eigene Leseweke hoch stellen sondern nur die von den anderen lesen

      LG Natalie

      Kommentar absenden
      • Kerstin Merber

        Hallo Natalie,

        Das Lesen von Magazinen auf Issuu ist kostenlos!

        Grüße

        Kerstin

        Kommentar absenden
  2. Ich bin über Google auf deinen Blog gestossen. Habe nach der Suchanfrage Issuu deutsch auf deinen Lin geklickt und bin echt froh, dass gleich der erste Klick die erhoffte Lösung gebracht hat. Bin seit gestern bei Yumpu und habe mich sofort wohl gefühlt. Die deutsche Bedienoberfläche macht mich total happy (wie Pharell Williams schon sagte;).

    So, ich danke dir nochmals!

    Beste Grüße

    Florian

    Kommentar absenden
    • Kerstin Merber

      Hallo Florian,

      Danke für deine liebe Worte!

      Viele Grüße

      Kerstin

      Kommentar absenden
  3. Hi Kerstin,

    toller Beitrag. Hast du eine Ahnung, wann das WordPress Plugin von Yumpu erscheint? Habe in einem Beitrag (nicht hier) gelesen, dass es bald veröffentlicht werden sollte.

    Ich betreibe selbst einen deutschen Webshop und deshalb bin ich natürlich immer auf dem laufenden, was digitales Publizieren angeht:)

    Es grüßt dich,

    Robert van Misik

    Kommentar absenden
    • Kerstin Merber

      Hallo Herr Misik,

      Ja! Habe gerade gegoogelt und das Plugin steht bereits auf WordPress.org zum downloaden bereit (Suche nach yumpu+wordpress ergab den Treffer). Ich selbst habe es noch nicht getestet, aber vielleicht habe ich ja über Weihnachten Zeit, einen Testbericht zu verfassen:)

      Viele Grüße

      Kerstin

      Kommentar absenden
  4. Hi Kerstin,
    sehr informativer Artikel.
    Ich wollte mal fragen ob man bei Yumpu sehen kann, wieviele Leute auf deinem Magazin waren, wieviel Zeit sie da auf den einzelnen Seiten verbracht haben und so weiter, so wie man es bei Issuu sehen kann wenn man die Premium Variante hat.

    Viele Grüße
    Sükrü

    Kommentar absenden
    • Kerstin Merber

      Hallo Sükru,

      Ja, das geht mit der Einbindung eines Google-Analytics Codes.

      Grüße,

      Kerstin

      Kommentar absenden
  5. Hallo, Kerstin. Vielen Dank für die Informationen. Endlich gibt es hier auch eine deutsche Alternative. ich bin froh dass man auch Video und Audio einbinden kann. Ich werde deine Webseite und den Artikel unbedingt meinen Freunden auf Facebook empfehlen.

    Kommentar absenden
    • Kerstin Merber

      Hallo Style Magazine,

      Danke für die Weiterempfehlung! Mein Blog hier ist noch recht unbekannt, aber ich gebe mir jeden Tag Mühe, hilfreiche Beiträge zu verfassen. Das Teilen auf Facebook hilft meinem Blog, ein wenig bekannter zu werden.

      Viele Grüße,

      Kerstin

      Kommentar absenden
  6. Hi,

    Also deine Präsentation gefällt mir. War lange auf der Suche nach einer deutschen Issuu Alternative.

    Vielen Dank fürs Veröffentlichen!

    Schöne Grüße,
    Lucas

    Kommentar absenden
  7. Hallo!

    Bin noch ein Online-Blätterkatalog Rookie aber mit Yumpu geht wirklich schnell einiges voran.

    Ich hätte noch eine Frage:
    Weißt du wie der Webkiosk funktioniert bzw. was man mit diesem machen kann?
    Wäre sehr interessiert! 🙂

    Thx!
    Tom

    Kommentar absenden
    • Kerstin Merber

      Hi Tom,

      So viel ich weiß, kannst du damit einen eigenen Kiosk mit deinen Magazinen im eigenen Design und auf deiner eigenen Domain erstellen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du Werbung schalten kannst, was je nach dem was du vorhast, eine super Einnahmequelle sein kann.

      Viele Grüße, Kerstin

      Kommentar absenden
  8. Hallo,

    ist es möglich Musik auf einer bestimmten Seite des Blätterkatalogs einzubinden oder sollte diese besser auf der jeweiligen Seite des Online-Shops eingebunden werden?

    Bin noch recht unerfahren was Blätter-Kataloge angeht.

    Danke,
    Christian

    Kommentar absenden
    • Kerstin Merber

      Christian, ich nehme mal an, du möchtest eine Art Musikkatalog erstellen? Dann kannst du ganz einfach über Soundcloud deine Musik einbinden. Einfach im Editor Musik einfügen, fertig. Grüße, Kerstin

      Kommentar absenden
  9. Hey Kerstin!

    Bin gerade über deinen Blog gestolpert.
    Mensch hätte ich früher davon gewusst welch tolle und vor allem kostenlose Alternative es zu Issuu gibt, hätte ich mich gleich für Yumpu entschieden.
    Jetzt ist es leider zu spät, da ich nicht mehr in diesem Betrieb arbeite – aber immerhin bin ich für die Zukunft schlauer 🙂

    Kommentar absenden
    • Kerstin Merber

      Am Ende ist man doch immer klüger 😉

      Kommentar absenden
  10. Hallo Kerstin ich nochmal 🙂

    Mich würde der Yumpu Webkiosk interessieren.
    Hast du damit schon Erfahrungen gemacht?
    Klingt ja total praktisch, wenn man eine Vielzahl von Online Blätterkatalogen zu präsentieren hat.

    Kann man den auch testen?
    Wenn ja, wie genau funktioniert diese Testphase?

    Danke dir!

    Kommentar absenden
    • Kerstin Merber

      Hallo Maricel,

      schön nochmal von dir zu hören.
      Also, Nein ich habe den Webkiosk selber noch nicht genutzt. Dieser Service bietet sich vor allem für Leute bzw. Unternehmen an die mehr PDF Kataloge erstellt haben oder erstellen wollen.

      Klar kann man den Webkiosk testen.
      Du kannst den Webkios 30 Tage kostenlos testen. Ab dem 31sten Tag musst du dann aber bezahlen.

      Hhoffe ich konnte dir weiterhelfen.

      Liebe Grüße

      Kerstin

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.